Tag und Nacht:
06109 698 10 29

Luftbestattung – von Rastatt bis ins Elsass

Menschen, die sich dem Element „Luft“ in besondere Weise verbunden fühlen und auch nach dem Tod noch so frei sein möchten, wie sie es schon zu Lebzeiten waren, wählen die Luftbestattung. Eine Alternative, um mit dem Himmel und der Erde eins zu werden. Bei dieser Art der Bestattung wird die Asche aus einem Heißluftballon gestreut. Die Reise mit dem Heißluftballon beginnt im baden-württembergischen Rastatt und endet im französischen Elsass mit der Verstreuung der Asche. Bis zu drei Angehörige können an der Ballonfahrt teilnehmen.

Einäscherung vor Luftbestattung und Trauerfeier

Die grundlegende Voraussetzung für die Luftbestattung ist eine Einäscherung. Der Verstorbene wird in den gewünschten Sarg gebettet und anschließend verbrannt. Die Asche wird danach in eine Aschekapsel gegeben, die im Anschluss in eine Schmuckurne gebettet wird. Es gibt zahlreiche Urnen, beispielsweise dezente Varianten oder detailreich verzierte Modelle. Gerne kann die Urne mit Bildern und Malereien individuell gestaltet werden. Wofür Sie sich auch entscheiden – Sie werden bei uns auf jeden Fall ein Modell finden, die perfekt zum Charakter und Geschmack des Verstorbenen passt. Nach der Einäscherung können wir gerne eine Trauerfeier in unserer eigenen Trauerhalle durchführen. Es stehen 70 Sitzplätze oder bis zu 100 Stehplätze zur Verfügung. Die Trauerfeier kann ganz ohne Zeitdruck und individuell gestaltet werden. Wünschen Sie eine besondere musikalische Umrahmung, eine spezielle Blumendekoration? Gerne besprechen wir alles mit Ihnen und organisieren eine Feier ganz nach Ihren Wünschen. Auch wenn Sie Unterstützung bei der Gestaltung von Trauerdrucksachen wie Trauerkarten benötigen, sind wir gerne für Sie da!

Die Luftbestattung und ihr Ablauf

Die Heißluftballonfahrt findet bei passendem Wetter für die Beisetzung statt. In Rastatt am Startplatz werden die Angehörigen mit der aufgebahrten Urne empfangen und können sich noch einmal in Ruhe vom Verstorbenen verabschieden. Wir organisieren auf Wunsch einen Trauerredner für individuell gesprochene Abschiedsworte und, wenn gewünscht, auch eine musikalische Unterstreichung. Die mit Blumen geschmückte Urne wird am Ballonkorb befestigt. Bis zu drei Angehörige, nach Absprache auch mehr, dürfen bei der mehrstündigen Fahrt im Heißluftballon dabei sein. Im Elsass angekommen wird die Urne bei idealer Fahrthöhe über einem geeigneten Gebiet geöffnet und die Asche aus der Luft beigesetzt. Diese Zeremonie kann auf Wunsch mit einem individuellen Musiktitel untermalt werden. Per Navigationsgerät werden die genauen Beisetzungsdaten ermittelt. Um die Luftbestattung bildlich festzuhalten, werden ebenfalls Fotos gemacht. Die Angehörigen werden nach einer kleinen Verköstigung wieder zurück zum Startplatz gebracht.

Was Sie wissen sollten: Beisetzung ist wetterabhängig

Uns ist es ein Anliegen, Sie transparent zu verschiedenen Voraussetzungen für die Durchführung einer Luftbestattung zu informieren. Wenn Sie sich bei der verstorbenen geliebten Person für diese Bestattungsform entscheiden, sollte Ihnen bewusst sein, dass das Wetter geeignet sein muss. Denn ein Ballon kann nicht starten, wenn die Wetterlage schlecht bzw. ungeeignet ist. Dies hat nicht zwingend nur etwas mit schlechtem Wetter zu tun, sondern kann auch bei strahlendem Sonnenschein der Fall sein, wenn beispielsweise die Windlage nicht stimmt. Damit der Heißluftballon starten kann, darf keine Gewitterneigung und kein Niederschlag vorhanden sein. Zudem müssen die Windgeschwindigkeit und die Windrichtung stimmen. Des Weiteren müssen sowohl im Start- als auch im Landebereich trockene Felder und Wiesen vorhanden sein. Durch diese zwingend notwendigen Bedingungen kann es vorkommen, dass der Start zum Wunschtermin nicht möglich ist. Teilweise kann sogar mehrere Wochen lang aufgrund der schlechten Wetterlage nicht gestartet werden. Deswegen ist bei der Wahl einer Luftbestattung Flexibilität gefordert, um dem geliebten Verstorbenen eine schöne und würdevolle Beisetzung ganz in seinem Sinne zu ermöglichen. Grundsätzlich beginnt eine Ballonfahrt bei Sonnenaufgang oder etwa zwei Stunden vor Sonnenuntergang. Dann ist die Thermik für die Fahrt optimal.

Entscheidung für eine Luftbestattung

Bereits zu Lebzeiten können Sie eine Willenserklärung gegenüber uns abgeben, dass eine Luftbestattung Ihr ausdrücklicher Wunsch ist und die Asche mit einem Ballon beigesetzt wird. Alternativ können die Angehörigen die Luftbestattung ganz im Sinne des Wunsches und Willens der verstorbenen Person veranlassen und die Urne dafür freigeben. Zusätzlich zum schönen symbolischen Akt der Beisetzung aus der Luft bietet diese Form der Bestattung zahlreiche Vorteile. Zum einen sind die Bestattungskosten in der Regel günstiger als eine konventionelle Beisetzung. Zum anderen übernimmt die natürliche Umgebung die optische Gestaltung, dementsprechend entfällt die Grabpflege komplett. Des Weiteren müssen keine Grabmietzeiten beachtet werden. Der Verstorbene findet inmitten der Natur seine wohlverdiente Ruhe – eine schöne Vorstellung in Zeiten von Hektik und Stress an nahezu allen Orten.

Zahlreiche weitere Bestattungsarten

Sie suchen Alternativen zu einer Ascheverstreuung aus der Luft? Neben Luftbestattungen bieten wir zahlreiche weitere Bestattungsarten. Dazu gehört beispielsweise die Seebestattung für alle, die einen tiefen Bezug zum Element Wasser haben oder diverse Naturbestattungen für Menschen, die sich der Natur sehr verbunden fühlen. Auch konventionelle Beisetzungen wie die Erdbestattung oder anonyme Bestattungen führen wir durch.

Gerne können Sie sich bei uns näher zu einer Luftbestattung im Elsass, den rechtlichen Voraussetzungen und dem genauen Ablauf informieren. Oder Sie kontaktieren uns für alle anderen Bestattungsarten. Wir sind jederzeit für Sie da!

Impressum DatenschutzAGB